Quick Win Programm der msg industry advisors

Quick Wins Intralogistik

 

In <8 Wochen 15% der Lagerkosten durch Anpassung vorhandener Software sparen!

Die Herausforderung:
Epidemien, Handelskriege oder die Notwendigkeit zum nachhaltigen Wirtschaften – mit Ereignissen, die unsere Arbeitswelt gravierend verändern, ist auch zukünftig zu rechnen.

Ständige Anpassungen der Organisation sind für ein erfolgreiches unternehmerisches Handeln in diesem Kontext unausweichlich. Insbesondere in der Intralogistik lässt sich durch Effizienzsteigerungen in kurzen Zeiträumen viel Potenzial aktivieren.

Effizienzkiller transparent machen.

Klassische „Effizienzkiller“ im Lager sind eingefahrene Prozesse aus der Kategorie „das haben wir schon immer so gemacht“: Lange Wege, unnötige Suchzeiten, manuelle Tätigkeiten, nicht aufeinander abgestimmte Prozesse oder mangelnde Unterstützung der verwendeten Software schaukeln sich schnell zu signifikanten Verlusten auf.

Stammpersonal mit einbeziehen.

Was ist zu tun? Radikale Umstellungen sind riskant – sie können den Anschluss zum Großteil der Belegschaft auf einen Schlag kappen. Die msg industry advisors setzen daher auf einen ausgewogenen Mix aus Sofortmaßnahmen und Nachhaltigkeit unter Einbeziehung des vorhandenen Stammpersonals.

In

90%

der Intralogistik-Projekte konnten die msg industry advisors zusätzlich zu den Einsparungen
weitere Möglichkeiten in angrenzenden Bereichen wie Transport oder S&OP aufzeigen.

Was Sie erwarten können:
Mögliche Ad-hoc-Einsparpotenziale.*

>8 - 15%

durch den Einsatz bzw. die Anpassung der vorhandenen Lagersoftware.

>8 - 10%

durch optimierte und aufeinander abgestimmte Prozesse.

3 - 5%

durch Minimierung von Ausfallzeiten.

Ihr Experte für den Schnell-​Check Ihrer Quick Win Potenziale in der Intralogistik:


Peter Stieffenhofer 180x180

Peter Stieffenhofer 

Manager Intralogistics

Peter Stieffenhofer ist als Manager Intralogistics bei der msg industry advisors ag tätig.
Sein Themenfokus liegt seit über 20 Jahren auf dem Bereich Supply Chain Management.

Dabei hat sich Peter Stieffenhofer auf die Projektarbeit im Kontext von Unternehmens-
transformationen spezialisiert, die Strategie, Wachstum, Kostensenkung, Leistung-
sverbesserung und organisatorische Effizienz beinhalten.